Entscheidungshilfe

Eine praktische Tabelle zur Ermittlung des Maschinenmodells, das sich am besten für ihre Arbeitserfordernisse eignet.

     
   
MISTRAL
 
120
120V
180
180V
260V
Manuelles Sandstrahlen
.
.
.
.
.
Automatisches Sandstrahlen
.
.
.
.
.
Leichtes Sandstrahlen Manuell auf kleinen Flächen
.
.
.
.
.
Automatisch auf kleinen und großen Flächen  
.
 
.
.
Gravierendes Sandstrahlen Manuell
.
.
.
.
.
Automatisch  
.
 
.
.
Getöntes Sandstrahlen Manuell nur auf kleinen Flächen
.
.
.
.
.
Automatisch auf kleinen und großen Flächen  
.
 
.
.
Mehrfach getöntes Sandstrahlen Automatisch auf kleinen und großen Flächen  
.
 
.
.
Amacor-Schablonen, Streifen Automatisches Sandstrahlen
.
.
.
.
 
Amacor-Schablonen, geometrisch Automatisches Sandstrahlen
.
.
.
.
.
Komplexes Sandstrahlen mit bis zu 30 Sandstrahl-bereichen auf derselben Glasscheibe, auch in unterschiedlicher Qualität untereinander  
.
 
.
.
Zeit (in Minuten) zum Erlernen der Softwareanwen-dung (Software nur für MISTRAL-Modelle) und der Maschinenbenutzung durch einen normalen Arbeiter.
20
30
20
30
30
Glasbewegung in programmierbaren Schritten.
.
.
.
.
.
Manuelle Pistole (Anzahl)
1
1
1
1
1
Automatische Pistole (Anzahl)
1
1(2 Optional)
1
1(2 Optional)
3
Motorisiertes Riemenförderband für Glasscheiben Förderbandriemen mit verschleiß- und schnittbeständiger Verkleidung
.
.
.
.
.
Spezieller Hartmetallpanzer (gegenüber den Sandstrahlpistolen) zum Schutz des Förderbandes (Lebensdauer ca. 1600 Stunden)
.
.
.
.
.
Staubfilter mit vollkommen automatischer Reinigung (Mindestlebensdauer der Filtersäcke 2000 Stunden)
.
.
.
.
.
Besonderes System zum automatischen Abtrennen des (beim Sandstrahlen entstehenden) Staubes vom Schleifmittel, daß auf diese Weise zurückgewonnen und wieder in den Zyklus eingeführt wird.
.
.
.
.
.
Schläuche aus speziellem abriebbeständigem Gummi für die Zufuhr des Schleifmittels zur Sandstrahlpistole.
.
.
.
.
.
Äußere und innere Halterungen mit speziellen Bürstenringen zum Schutz des Glases während der Bearbeitung, wobei etwaige Kratzer, Rillen usw. vermieden werden.
.
.
.
.
.
Schalldämpfer auf dem Auslaßrohr des Filters.
.
.
.
.
 
Luftstrahldüse zum Reinigen des Förderbandes.
.
.
.
.
.
KW
2
2
2
2
3
Druckluftverbrauch
(Liter/Minute)
800
 800/1600 
   
800
 800/1600 
    
2400
<< Zurück Weiter >>
leer
Weiterführende Informationen
 
Info-Material anfordern
Preisanfrage senden


DruckversionDruckversion

Clever